Das Thomas Franke Jazz Trio, bestehend aus Tenorsaxofon, Piano und Kontrabass, spielt überwiegend Mainstream-Jazz der 50er- und 60er-Jahre. Dabei lassen die drei Musiker ihre vielfältigen Erfahrungen, die sie in unterschiedlichen Bereichen der Musik gemacht haben, stilsicher einfließen. Neben bekannten und seltener gespielten Standards stehen zunehmend eigene Kompositionen im Vordergrund. Einen Schwerpunkt setzt das schlagzeuglose Trio auf gefühlvolle Balladen, in denen sich besonders deutlich zeigt, wie gut die drei Instrumentalisten aus Herrenberg und Umgebung aufeinander eingespielt sind.

Das Ensemble formierte sich Ende 2002 und kann auf eine Reihe vielbeachteter Auftritte zurückblicken. Höhepunkte waren drei Tourneen nach Istanbul 2005, 2007 und 2009, die auch z.T. die Kompositionen der Band beeinflussten.

Der Verzicht auf einen Schlagzeuger verleiht dem Zusammenspiel des Trios in seiner ungewöhnlichen Besetzung einen besonders intimen, kammermusikalischen Charakter. Rhythmische Intensität entsteht durch die Spannung zwischen den expressiven Phrasen des Saxofons, dem treibenden Groove des Basses und den unerwarteten Akzenten der Piano-Akkorde.

Ein musikalischer Genuss, nicht nur für eingefleischte Jazz Fans!

Thomas Franke Jazz Trio